Der Mensch im Kosmos: Vortragsserie im Wissensturm Linz mit Dr. Dietmar Hager

stargazer-observatory.com

Datum: 15. November 2011 Beginn der Vortragsserie

Ort: Wissensturm Linz (klick)

Zeit: 19h00 s.t.


1) “ESO - eine europäische Erfolgsgeschite unter chilenischem Sternenhimmel" 15.11.2011 19h00
2) "ESO - Österreichs Forscherfinger am Puls der Sternzeit" 22.11.2011 19h00
3) "Astronomie für jeden: die Sterne zum Angreifen" 29.11.2011 19h00
4) "Ethik in der Astronomie" 6.12.2011 19h00
5) "2012: Mythos und Wahrheit" 13.12.2011 19h00


Ad 1

ESO - eine astronomische Erfolgsgeschichte Europas unter chilenischem Sternenhimmel

Die ESO ist die europäische Südsternwarte (European Southern Observatory).
Im Jänner 2011 war Dr. Dietmar Hager Gast der ESO und durfte einen tiefen Blick hinter die Kulissen der astronomischen Weltbühne Nr. 1 werfen. Über die spannenden Forschungsergebnisse der jüngeren Zeit, aber auch über die Entstehungsgeschichte der ESO wird im Vortrag mit exklusivem Bild- und Videomaterial berichtet.
Dr. Hager zeigt auch auf, wie das Leben der ESO - Wissenschaftler aussieht und womit Forschung betrieben wird.

Ad 2

ESO - Österreichs forschender Finger am Puls der chilenischen Sternzeit

Österreich ist Mitgliedsland der ESO. Als solches haben damit Österreicher das Privileg, ganz vorne dabei zu sein, wenn es um Entscheidungen geht über die Herstellung oder Verwendung von künftigem Equipment. Aber auch strategische Entscheidungen werden von uns Österreichern mitgetragen.
Das kommende neue E-ELT, das European Extremly Large Telescope wird zum Beispiel ganz wesentliches Know-How beinhalten, die aus Oberösterreich kommen wird.

Ad 3

Astronomie für jedermann - Die Sterne zum Angreifen

Befasst man sich nur ein wenig mit Kulturgeschichte aller Zeiten auf allen Kontinenten, so stellt man rasch fest, dass es praktisch keine Hochkultur auf Erden gegeben hat, in welcher nicht der Sternenhimmel einen signifikanten Einfluss auf das Weltbild hatte.
An jenem Abend sollen daher einfache Möglichkeiten der Sternbeobachtung aufgezeigt werden. Dr. Hager wird darstellen, dass es gar nicht viel braucht, um den Kosmos zu erfassen und die Schönheiten im Weltraum zu erkennen.
Wo und wie man sich die feinen Köstlichkeiten vom Sternenhimmel picken kann wird Thema des Abends sein.
Auch die Verwendung von einfacher astronomischer Ausrüstung bis hin zu professionellen Teleskopen wird erklärt.

Ad4

Ethik in der Astronomie

Ethik befasst sich unter anderem mit gewohnten und tradierten Bräuchen sowie ganz allgemein mit menschlichem Handlungen und deren Auswirkung auf die Gesellschaft. Worin bestehen ethische Implikationen in der astronomischen Forschung? Was ist moralisch oder unmoralisch beim Blick in die Sterne? Haben Wissenschaftler und auch Laien Verantwortung für das untersuchte Weltall? Können wir aus der Beobachtung des Sternenhimmels über uns selbst etwas lernen, das uns als Menschheit in der Entwicklung weiterhilft? An jenem Abend wird Dr. Hager Antworten auf diese Fragen geben.

Ad5

2012 – Mythos und Wirklichkeit

Vieles wurde und wird immer noch über das ominöse Jahr 2012 geschrieben. Die Boulevardpresse, Hollywood sowie einschlägige Literatur ist voll von Vorhersagen über ein angebliches Ende einer Weltzeit, ja sogar vom Weltuntergang ist wieder mal die Rede.
An jenem Abend wollen wir uns ansehen, was wir beim Studium der Natur über tatsächlich beobachtbare Veränderungen lernen können.
Worin besteht vielleicht eine Chance im Neuaufbruch des angekündigten Schicksalsjahres? Was haben die Völker vor unserer Zeit wirklich vorhergesagt und vorhergesehen? Ws geht zu ende und was kann neu beginnen?

Antworten auf diese entscheidenden Fragen sollen an diesem letzten Vortragsabend  vor 2012 gegeben werden.

 

 

free website hit counter